Schwerpunktschulen

Für Kinder bei denen ein "Besonderer Förderbedarf" gegeben ist, gibt es grundsätzlich und gleichberechtigt nebeneinander immer 2 verschiedene schulische Fördermöglichkeiten.

Die eine Möglichkeit ist der Besuch einer "Förderschule" (mit dem entsprechenden Förderschwerpunkt) und die andere Möglichkeit ist der Besuch einer "Schwerpunktschule".

Eine "Schwerpunktschule" ist eine Grundschule - oder weiterführend dann einer Realschule plus - an der konzeptionell und personell die Förderung von Kindern mit einem "Besonderen Förderbedarf" dargestellt wird.

Insbesondere sind an einer solchen Schwerpunktschule dann für diese Kinder Förderschullehrkräfte und Pädagogische Fachkräfte im Einsatz, um auf die besonderen Bedarfslagen dieser Kinder adäquat einzugehen und diese zu fördern und zu entwickeln.

Diese Förderschullehrkräfte werden von der Förderschule des jeweiligen Einzugsbereiches an die Schwerpunktschulen abgeordnet, um dann dort in dem genannten Sinne tätig zu werden.

Zum direkten Einzugsbereich der BURGSCHULE Schloßböckelheim gehören als Schwerpunktschulen die Grundschulen "Am Rosengarten" in Rüdesheim und die Grundschule in Monzingen, so wie die Geschwister-Scholl Realschule plus in Wallhausen / Waldböckelheim und die Disibod Realschule plus in Bad Sobernheim.


Nach einer durchgeführten sonderpädagogischen Überprüfung obliegt es immer (!) der Entscheidung der Eltern, ob sie für ihr Kind den Besuch einer Förderschule oder einer Schwerpunktschule wünschen.

Entprechend diesem Wunsch wird dann von der ADD in Koblenz die Zuweisung des Kindes an die jeweilige Schule durchgeführt.